Wilkinson Sword | Unsere Geschichte

Wichtige Wegweiser:

1772

Gegründet

Wilkinson Sword wird 1772 von Henry Nock in London gegründet – damals allerdings noch unter anderem Namen. Von Beginn an machen zahlreiche Innovationen Nock zum bekanntesten und erfolgreichsten Vertreter seiner Zunft im Britischen Königreich. Der Gründungsvater von Wilkinson zeichnet sich zum damaligen Zeitpunkt vor allem durch die Herstellung innovativer Waffen aus, Rasierer gehören da noch nicht zum Repertoire des Unternehmens.

1825

Umbenennung in James Wilkinson & Son

Henry Wilkinson, der Stiefenkel von Henry Nock, führt 1825 die Schwertproduktion als zweiten Geschäftszweig bei Wilkinson ein. Sie wird das zweite wichtige Standbein neben der Waffenproduktion. Zusätzlich benennt Wilkinson das Unternehmen um. Der neue Name: „James Wilkinson & Son“, denn er betreibt die Firma zusammen mit seinem Vater James.

Henry Wilkinson macht als Allround-Genie auf sich aufmerksam. Seine Begabungen kommen vorwiegend im ingenieur- und naturwissenschaftlichen Bereich zum Ausdruck. Doch er pflegt auch seine Geschäftsbeziehungen, unter anderem zum britischen Königshaus.

1889

Gründung der Wilkinson Sword Company Ltd.

Pall Mall Street, London

1903

Einführung des Patent Roller Safety Shaver

1907

Einführung des Pall Mall Patent Roller Safety Shaver

Der Pall Mall Patent Roller Safety Shaver – das Nachfolgemodell des 1903er Modells – betritt den Markt.

1930

Start für den Empire Razor Rasierer von Wilkinson

Launch des Empire Razors, basierend auf Patenten von H. B. Randolph, der bis 1953 sehr erfolgreich verkauft wurde.

1930

Launch der rostfreien FASAN Klinge

Die Rud. Osberghaus KG mit Sitz in Solingen bringt eine rostfreie Klinge unter dem Namen „FASAN“ auf den Markt. Diese ist offenbar bereits beschichtet. Allerdings ist heute unklar, mit welchem Material diese Beschichtung erfolgte.

1955

Kooperation Osberghaus – Wilkinson 1955/56 & Gründung Wilkinson Sword GmbH Solingen 1961

Die Kooperation Osberghaus – Wilkinson beginnt: Klingenhersteller Osberghaus liefert das Produktions-Know-how und die Produktionsmittel gegen eine Lizenzgebühr an Wilkinson. Es ist eine Zusammenarbeit, die schnell Früchte trägt: Schon kurz darauf kommt eine innovative rostfreie Klinge auf den Markt. Unter dem Namen WILKINSON SWORD EDGE sorgt sie für Begeisterung unter den Nutzern und erzielt direkt gute Verkaufszahlen. Im Jahr 1961 folgt dann die Gründung der Wilkinson Sword GmbH in Solingen.

1962

Wilkinson Sword Super Dura Scharf

Die Wilkinson Super Sword Edge geht an den Start. 1962 beginnen die Herstellung und der Vertrieb der mit Teflon beschichteten rostfreien Rasierklinge. In Deutschland kommen die Klingen unter dem Namen Wilkinson Sword Super Dura Scharf auf den Markt.

1962

System T70, der erste Wilkinson-Rasierer mit integrierter Klinge

Wilkinson bringt den T70 an den Start, den weltweit ersten Rasierer mit „eingebundener Klinge“.

1988

Wilkinson bringt den Kompakt-Rasierer auf den Markt

Launch des Kompakt, eines zweischneidigen Systemrasierers mit einem Klingenmagazin im Griff.

1992

Der Protector von Wilkinson erscheint

Mit dem Protector wird (fast) alles anders: Das Design des zweischneidigen Systemrasierers ist völlig neu. Entwickelt und produziert wird der innovative Rasierer in Solingen. Und das ist nur der Beginn der Erfolgsgeschichte: Es folgen zahlreiche erfolgreiche Modell-Varianten, unter anderem auch eine Damenversion mit angepasstem Design im Jahr 1994.

2003

Launch des Quattro-Rasierers von Wilkinson

Vorhang auf für den Quattro, den weltweit ersten vierschneidigen Rasierer! Entwickelt und produziert wird er in Solingen. Im Jahr 2006 folgen dann der erste vierschneidige Rasierer für Frauen, der Quattro for Woman, sowie der Quattro Titanium, dessen Klingen mit Titanium gehärtet sind.

2008

Produktvariationen Quattro

Wilkinson Sword bringt den ersten und einzigen 2-in-1 Rasierer für Frauen heraus: Der „Quattro for Women Bikini“ verfügt über einen Bikini-Trimmer und ist damit ein echtes Multitalent für die Intimrasur.

2010

Wilkinson bringt den HYDRO 3 und HYDRO 5 Rasierer auf den Markt

Wilkinson Sword präsentiert die revolutionäre HYDRO Serie. Die Rasierer helfen mit ihrer speziellen Klingentechnik und den integrierten Gel-Reservoires, Hautirritationen zu verringern. Auch den Feuchtigkeitsgehalt der Haut bewahren die neuartigen Rasierer von Wilkinson während der Rasur.

2012
-
2018

Produktvariationen HYDRO-Reihe

Wilkinson Sword erweitert im Jahr 2012 die HYDRO Serie durch die Markteinführung des HYDRO Silk und des HYDRO 5 Power Select Rasierers.

Mit dem HYDRO 5 Groomer erscheint 2015 der erste 4-in-1 Rasierer von Wilkinson auf dem deutschen Markt.

Im Jahr 2016 erweitert Wilkinson Sword seine Produktlinie HYDRO durch die Einführung des HYDRO 5 Sensitive und des HYDRO Silk Bikini.

Durch die Entwicklung des HYDRO 5 Sense mit seiner einzigartigen Shock Absorb Technology bereichert Wilkinson 2018 das HYDRO Portfolio.

2020

Start der neuen Markenkampagne

Unsere Geschichte ist das Streben nach funktionaler Exzellenz, verwoben mit den Fäden aus Tradition und Design. Wir entwickeln innovative Produkte für die Rasur, die dabei helfen, der eigenen Individualität und dem persönlichen Style in den entscheidenden Momenten des Lebens Ausdruck zu verleihen. Damals und heute. Genau das verkörpert unsere neue Markenkampagne.