Lange Haare Männer mit Bart

Lange Haare und Bart stilsicher kombinieren: So gelingt es dir

„Game of Thrones“-Hüne Jason Momoa macht es vor: Mit langen Haaren und Bart hat er einen neuen, lässig-wilden Look in Hollywood salonfähig gemacht, der Frauen reihenweise dahinschmelzen lässt. Diese Wirkung hättest du auch gern auf die holde Weiblichkeit? Wir haben einige der coolsten Frisuren für lange Haare zusammengetragen, die Männer mit Bart unbedingt einmal ausprobieren sollten. Inklusive Tipps, versteht sich!

Lange Haare: Welche Männer sehen damit gut aus?

Ein Blick nach Hollywood offenbart es: Lange Haare stehen eigentlich allen Männern – und zwar unabhängig von Körperbau und Gesichtsform. Ob Jared Leto, Jason Momoa, Orlando Bloom oder Jake Gyllenhaal: Sie alle sehen mit ihren mittellangen bis langen Mähnen einfach umwerfend aus.

Beste Voraussetzungen für einen gelungenen Auftritt mit langen Haaren haben Männer, die von Natur aus mit eher dickem Haar gesegnet sind. Doch auch wenn deine Haare etwas feiner sind, kannst du eine Langhaarfrisur rocken. Das entsprechende Styling und passende Pflege vorausgesetzt.

Lange Haare stylen: Tipps für Männer

Wünschst du dir lange Haare, solltest du beim Schnitt grundsätzlich ein paar Kleinigkeiten beachten. So sollten lange Haare bei Männern mit rundem Gesicht um selbiges herum besser nicht zu stark durchgestuft werden. Das trägt nur zusätzlich auf. Für Männer mit eher langem, schmalem Gesicht gilt wiederum genau das Gegenteil: Bei ihnen sorgen die Stufen im Haar für den perfekten Ausgleich. Und zu guter Letzt kannst du natürlich mit dem passenden Bart deine Gesichtsform optisch so „optimieren“, dass sie doch noch zu deiner bevorzugten Langhaarfrisur passt. Lediglich Männer mit (ausgeprägten) Geheimratsecken sollten besser keine langen Haaren tragen. Je länger die Haare werden, desto stärker werden die kahlen Stellen betont.

Apropos Geheimratsecken: Falls du dich fragst, ob lange Haare schneller ausfallen, können wir dich beruhigen. Weder bei Mann noch Frau ist ein solcher Effekt wissenschaftlich bewiesen. Jeder Mensch verliert von Natur aus täglich etwa 80 bis 100 Haare. Das ist völlig normal und hat mit deiner Haarlänge nichts zu tun. Ausgefallene lange Haare stechen dir lediglich stärker ins Auge, wenn sie sich auf Fußboden, Kissen und Co. tummeln.

Mitunter können lange Haare aber auch stören – beim Sport zum Beispiel. In diesem Fall greifen auch Männer einfach zum Haarband oder Zopfgummi, denn damit lässt sich die Mähne wunderbar in Zaum halten. Beste Beispiele dafür, wie gut das funktioniert, sind diverse Profifußballer von Gareth Bale bis Sergio Ramos. Letzterer kombiniert seine langen Haare übrigens vorbildlich mit einem gestandenen Vollbart.

Mögen Frauen kurze oder lange Haare bei Männern?

Auf die Frage „stehen mir lange Haare?“ folgt für viele Männer die Überlegung, was wohl die Damenwelt von den Looks hält. Und die wiegt für den einen oder anderen sogar deutlich schwerer! An dieser Stelle haben wir eine gute und eine schlechte Nachricht für dich: Die gute Nachricht lautet, dass viele Frauen Männer mit langen Haaren absolut umwerfend finden und es lieben, mit den Fingern durch den Schopf zu wuscheln. Die schlechte Nachricht ist, dass es mindestens ebenso viele Damen gibt, für die eine Langhaarfrisur beim Mann ein echtes No-Go darstellt.

Haare lang wachsen lassen als Mann: So gelingt es dir

Möchtest du deine Haare lang wachsen lassen, gilt dasselbe wie beim Bart: Man(n) braucht vor allem Geduld. Im Schnitt wachsen Haare etwa 0,3 Millimeter pro Tag. Es dauert also eine Weile, bis du vom Kurzhaarschnitt bei der ersehnten Langhaarfrisur angelangt bist. Wir möchten dir für diese Zeit (und natürlich auch generell) vor allem einen gesunden Lebensstil ans Herz legen. Ausreichend Schlaf, eine gesunde Ernährung sowie möglichst wenig Stress, Nikotin und Alkohol – das sind die besten Voraussetzungen für gesunde Haarwurzeln und damit kräftiges, schönes Haar.

Spätestens nach einigen Monaten wirst du an den Punkt gelangen, an dem deine Haare so lang sind, dass sie dir in die Augen fallen oder in den Ohren kitzeln. Gleichzeitig ist dein Haar aber noch zu kurz, um es hinter die Ohren zu stecken oder zum Zopf zu binden. Diese Übergangszeit zwischen Kurzhaarschnitt und langen Haaren ist mit Abstand die nervigste Phase und nicht wenige Männer werfen jetzt das Handtuch. Statt aufzugeben und zum Haarschneider zu greifen, solltest du stattdessen die folgenden Tipps beherzigen:

  • Gönne dir ein paar coole Baseballcaps, Mützen oder Hüte – je nachdem, was dir besser gefällt. Die Kopfbedeckungen halten deine Haare zurück und sind so Accessoire und Styling-Helfer in einem.
  • Ein Haarband hält länger werdende Haare zuverlässig aus dem Gesicht.
  • Benutze Haargel, um lange Haare nach hinten zu legen. Aber Achtung: Drücke nicht zu fest auf die Gel-Tube! Du willst schließlich keine glänzend-klebrige Matte zur Schau tragen.
  • Rufe dir immer wieder ins Gedächtnis, wofür du dich gerade durch diese Zeit des haarigen Übergangs quälst. Mit einem Ziel vor Augen wachsen die Haare zwar nicht schneller, dein Durchhaltevermögen profitiert davon aber ungemein.

Der passende Haarschnitt: Langhaarfrisuren für Männer mit Bart

Hat sich die ersehnte Mähne endlich eingestellt, bleibt die Frage nach der passenden Frisur. Männer mit langen Haaren haben sehr viele Möglichkeiten: von glatt nach hinten gekämmt, über mittellang und durchgestuft bis hin zum lässigen Pferdeschwanz. Ideen gefällig? Wir haben mal ein paar Frisuren für Männer mit langen Haaren gesammelt:

Der Undercut

Der Undercut ist mit Abstand eine der beliebtesten Männerfrisuren überhaupt – und lässt sich auch wunderbar mit langen Haaren kombinieren. Der Trick ist eigentlich ganz einfach: Sind deine Haare im Ganzen auf die gewünschte Länge gewachsen, werden die Seiten und der Nackenbereich wieder kurz getrimmt. Das Deckhaar bleibt lang. Diese Kombi aus langen Haaren und Undercut gibt dir die Freiheit, dein Haar mal als Wallemähne offen zu tragen und dann wieder zum Zopf oder Man Bun gebunden, sodass die kurzen Seiten zum Vorschein kommen.

Der Sidecut

Ganz ähnlich wie der Undercut funktioniert der Sidecut. Einziger Unterschied: Beim Sidecut wird nur eine Seite kurz getrimmt, alle anderen Haare dürfen lang bleiben. So entsteht ein asymmetrischer Look. Um den zu verstärken, wird das lange Haar vom Oberkopf meist ebenfalls auf die Seite gestylt, auf der die Haare lang belassen wurden. Der Sidecut wirkt besonders rustikal bei Männern, die ihre langen Haare mit einem gestandenen Vollbart kombinieren.

Der Man Bun

Hast du lange wellige Haare wie Schauspieler Jason Momoa, bist du quasi prädestiniert für den coolen Man-Bun-Look. Aber auch mit glatten Haaren sieht der Männerdutt einfach klasse aus! Ob du ihn hoch auf dem Oberkopf oder tief im Nacken stylst, als Messy Bun oder streng und ordentlich, bleibt ganz dir überlassen. Alternative: Binde nur einen Teil deines Deckhaars zum Bun und lasse den Rest offen.

Ein Tipp, falls du sehr dickes Haar hast, mit dem es dir vor allem im Sommer dann doch etwas warm wird: Kombiniere einen Man Bun mit einem Undercut. So hast du das beste aus beiden Welten – lange und kurze Haare – und kannst nach Lust und Laune mit offenen oder hochgebundenen Haaren durch den Tag gehen.

Lange Haare und Zopf

Lange Haare und Zopf sind die Klassiker-Kombi schlechthin – für Männer wie für Frauen! Kein Wunder: Mehr als einen Haargummi braucht es für den unkomplizierten Look nicht. Ein Pferdeschwanz funktioniert mit sehr langen Haaren ebenso gut wie mit einer mittellangen Mähne, mit glatten ebenso wie mit welligen oder lockigen Haaren. Männer, die ein wenig Abwechslung ins Spiel bringen wollen, können lange Haare auch flechten, statt einen einfachen Zopf zu binden.

Der (Mittel-)Scheitel

Jared Leto schwört auf den Mittelscheitel. Der Schauspieler und Sänger trägt seine langen Haare meist im unkomplizierten Undone-Look. Doch auch ein Seitenscheitel kann bei Männern mit langen Haaren ziemlich gut aussehen. Egal, an welcher Stelle du den Scheitel ziehst: Trägst du deine Haare meist offen, ist gute Pflege besonders wichtig. Denn Spliss und glanzloses Haar fallen bei dieser Frisur besonders leicht ins Auge. Tipp: Möchtest du deine langen Haare mit Gel und Co. etwas bändigen, arbeite die Stylingprodukte nicht zu nah am Haaransatz ein. Das sieht sonst schnell nach fettigen Haaren aus.

Die Dauerwelle

Du findest, lange Haare sehen mit Locken am besten aus, hast aber selbst (leider) glatte Haare? In diesem Fall kann auch für Männer eine Dauerwelle eine Option sein. Gut gemacht kann man den Unterschied zu Naturlocken meist kaum bis gar nicht erkennen. Das Ergebnis hält in der Regel bis zu drei Monate vor. Frage einfach mal den Friseur deines Vertrauens danach.

Männer mit langen Haaren und Bart haben die Qual der Wahl

Bist du erklärter Langhaar-Fan, hast du aber nicht nur auf dem Kopf die Qual der Wahl. Auch bei deiner Bartfrisur ist im Grunde (fast) alles möglich. Besonders cool und maskulin wirken lange Haare in der Regel zusammen mit einem Dreitagebart. Ein Vollbart verlangt etwas mehr Pflege, damit der Look zusammen mit dem langen Schopf nicht verwildert aussieht. Auch Koteletten können an Männern mit langen Haaren ziemlich gut aussehen. Experimentiere am besten ein wenig herum, bis du den Look gefunden hast, mit dem du dich am wohlsten fühlst.

Die richtige Haarpflege für Männer mit langen Haaren

Lange Haare bei Männern können also ein echter Hingucker sein – vorausgesetzt, die Pflege stimmt. Spliss und fehlender Glanz lassen dich schnell struppig aussehen. Um dem vorzubeugen, solltest du die folgenden Punkte beachten:

  • Wasche dir zwei- bis dreimal pro Woche die Haare mit einem für dich geeigneten Shampoo. Ein fettiger Ansatz wirkt ungepflegt.
  • Benutze regelmäßig eine Haarkur. So erhalten lange Haare zusätzliche Nährstoffe und bleiben glänzend. Außerdem beugst du Haarbruch vor. Je nach Haarstruktur kann das einmal die Woche sinnvoll sein, oder auch einmal im Monat.
  • Drücke deine Haare nach dem Waschen mit dem Handtuch nur aus. Festes Rubbeln ist schlecht für deine Mähne. Danach lässt du auch lange Haare am besten einfach an der Luft trocknen. Soll es doch der Föhn sein, empfehlen wir dir maximal mittlere Hitze und einen Mindestabstand von 20 Zentimetern zwischen Föhn und Haar.
  • Lange Haare wollen gebürstet werden! Kämmen ist natürlich auch ok. Achte hierbei darauf, nicht zu fest an deinem Schopf zu reißen. Knoten im Haar entwirrst du am besten mit den Fingern.
  • Im Sommer schützt eine Kopfbedeckung deine Haare vor schädlicher UV-Strahlung und hilft dir so, sie gesund zu erhalten.
  • Gehe regelmäßig zum Friseur. Zugegeben: Der Besuch beim Haarschneideprofi deines Vertrauens ist mit langer Mähne deutlich seltener nötig als mit Kurzhaarfrisur. Ganz kommst du trotzdem nicht darum herum, denn nur mit regelmäßigem Spitzenschneiden verhinderst du Spliss zuverlässig.

 

 

Teaserbild: Shutterstock/Krakenimages.com/Bild-ID: 1173522283