Rasieren mit dem Rasierhobel: So meisterst du die klassische Rasur

Der Rasierhobel macht die klassische Nassrasur zum Shaving-Erlebnis. Du möchtest das coole Tool mal ausprobieren? Kein Problem! Sich mit einem Rasierhobel zu rasieren ist einfacher, als du vielleicht denkst! Mit unseren Tipps und der Schritt-für-Schritt-Anleitung wird die klassische Nassrasur mit unserem Vintage Classic Rasierhobel zum Kinderspiel.

Auf den ersten Blick überzeugt der Vintage Classic Rasierhobel vor allem mit seinem zeitlosen und stylishen Design aus Edelstahl. Entdeckt man ihn im Badezimmer, ist schnell klar: Hier legt jemand Wert auf eine besondere Art der Rasur – die auch schnell zum neuen Hobby werden kann.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemrasierern wird für den Rasierhobel eine traditionelle Rasierklinge verwendet. Die extra scharfen Vintage Classic Klingen sind 3-fach veredelt und ermöglichen eine sehr gründliche und angenehme Rasur. Das Beste: Die Doppelklingentechnologie des Rasierhobels erhöht die Lebensdauer und langfristig kannst du durch die Rasur mit dem Rasierhobel sogar Geld sparen! Auch für die Umwelt hat die Haarentfernung mit dem Rasierhobel Vorteile: Da Plastikmüll reduziert wird, bist du mit dem Grooming-Tool echt nachhaltig unterwegs.

Klinge wechseln: Den Rasierhobel ganz einfach vorbereiten

Das Feeling bei der Rasur mit dem Rasierhobel ist sehr authentisch und klassisch. Und mit etwas Geduld und Übung wird hier jede Rasur zu einem besonderen Erlebnis. Bereits das Wechseln der Klinge ist eine Besonderheit, denn unser Rasierhobel verfügt über einen hochwertigen Metallgriff mit Butterfly-Schraubmechanismus. So bereitest du den Rasierer vor:

  • Schritt 1: Drehe am Griff, sodass sich der Klingenkopf öffnet.
  • Schritt 2: Lege die Klinge ein. Achtung: Fasse die Klinge nur an der kurzen, stumpfen Seite an!
  • Schritt 3: Schließe den Klingenkopf des Rasierhobels durch Drehen am Griff wieder. Die Klinge biegt sich ganz automatisch in den optimalen Winkel für die Rasur.

Tipp: Verbrauchte Klingen kannst du im unteren Teil des Vintage Classic Klingendispensers aufbewahren. Hier ist ein kleines Fach integriert, in dem sie sicher auf ihre Entsorgung warten.

Rasieren mit dem Rasierhobel: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Einen Rasierhobel zu benutzen ist im Grunde ganz einfach. In der Anwendung unterscheidet sich der klassische Rasierer kaum von einem herkömmlichen Systemrasierer, allerdings musst du aufgrund der fehlenden Schutzbügel ein wenig vorsichtiger zu Werke gehen. Dafür wirst du mit einem Ergebnis belohnt, wie du es sonst nur vom Besuch im Barbershop kennst. Wir verraten dir, woraus es beim Rasieren mit einem Rasierhobel ankommt:

  • Schritt 1: Gesicht waschen und ein warmes, feuchtes Handtuch auflegen. So öffnen sich die Poren und die Barthaare werden weicher.
  • Schritt 2: Rasierseife mit dem Rasierpinsel aufschäumen, bis sie aussieht wie Schlagsahne. Wenn es schnell gehen muss: Rasierschaum oder -Gel verwenden.
  • Schritt 3: Mit kreisenden Bewegungen die Rasierseife mit dem Rasierpinsel auf das Gesicht auftragen. So stellen sich die Barthaare auf.
  • Schritt 4: Rasieren. Achte dabei auf den richtigen Winkel zwischen Klinge und Haut. 30 Grad sind optimal. Die richtige Haltung und Handbewegung hast du mit etwas Übung schnell raus.
  • Schritt 5: Den Rasierhobel langsam und in kurzen Zügen über die Wange gleiten lassen, dabei die Haut mit der freien Hand straff ziehen. Mit wenig Druck rasieren – weniger ist hier mehr.
  • Schritt 6: Kinn und Oberlippe mit besonders kräftigen Barthaaren rasierst du am besten zum Schluss.
  • Schritt 7: Die Reste der Rasierseife mit kaltem Wasser abwaschen und mit einem Handtuch trocken tupfen – nicht reiben!
  • Schritt 8: Nach der Rasur den Rasierhobel gründlich durchspülen und so aufbewahren, dass die Klinge gut trocknen kann. 

Rasierhobel: Wie oft Klinge wechseln?

Du fragst dich, wann du die Klinge deines Rasierhobels wechseln solltest und wie lange sie eigentlich hält? Als Faustregel gilt: Sobald sich die Schneiden stumpf anfühlen und der Rasierer nicht mehr so gut über deine Haut gleitet, solltest du die Klinge wechseln. Normalerweise hält eine Rasierhobelklinge mindestens zwölf Rasuren lang. Die genaue Lebensdauer hängt aber davon ab, wie gut du die Klinge pflegst und wie robust deine Barthaare sind, denn beides beeinflusst, wie schnell sich die Klingen abnutzen.

Rasierhobel reinigen: So gehts

Um die Lebensdauer deines Rasierhobels samt Klingen zu erhöhen, solltest du das gute Stück immer ordentlich pflegen. Dazu gehört vor allem, dass du nach jeder Rasur Rasierschaumreste und Stoppeln unter fließendem Wasser abspülst. Noch besser geht es deinem Grooming-Tool, wenn du dir noch ein kleines bisschen mehr Mühe mit ihm gibst.

Dafür solltest du deinen Rasierhobel zunächst zerlegen. Keine Bange: Dank unserer praktischen Butterfly-Technik geht das ganz unkompliziert und dauert nur wenige Sekunden. Hier also die Anleitung zum Reinigen deines Rasierhobels, Schritt für Schritt erklärt:

  • Schritt 1: Drehe den Griff deines Rasierhobels, um den Klingenkopf zu öffnen.
  • Schritt 2: Nimm die Klinge vorsichtig aus dem Klingenkopf.
  • Schritt 3: Spüle alle Einzelteile unter fließendem Wasser ab. Achtung bei der Rasierklinge!
  • Schritt 4: Hartnäckigen Schmutz wie Seifenablagerungen entfernst du mit einer kleinen Bürste, zum Beispiel einer Zahnbürste.
  • Schritt 5: Wische die Einzelteile vorsichtig mit einem fusselfreien Tusch trocken. Alternativ kannst du sie auch liegend an der Luft trocknen lassen.
  • Schritt 6: Baue deinen Rasierhobel wieder zusammen, indem du die Klinge wie gewohnt einsetzt. Fertig!

An die Hobel, fertig, los! Im Video-Tutorial siehst du noch mal ganz genau, wie du dich mit einem Rasierhobel rasieren kannst: