Einfach mal Zeit für sich selbst nehmen: Trick or TREAT YOURSELF!

Immer wieder erwischen wir uns dabei, wie wir hektisch die sozialen Netzwerke nach Inspirationen für die perfekte Party durchsuchen, zum Beispiel an Halloween. Wir nehmen uns vor, dass unser Kostüm kreativer, unser Make-up aufwendiger und die Deko für die Party noch gruseliger sein muss als die Jahre zuvor. Doch wie wäre es mal anders: Goodbye Party-Stress, Hello Me Time. Treat yourself statt Trick or Treat. Wir wollen die freie Zeit nutzen, um uns ein bisschen Me Time zu gönnen. Und das nicht nur an Halloween. Wieso es so wichtig ist, sich ab und zu auch mal Zeit für sich selbst zu nehmen, verraten wir dir in diesem Artikel. Und die passenden Ideen für eine entspannte Me Time liefern wir dir natürlich gleich mit!

Take a break


Was ist Me Time eigentlich? Me Time bedeutet nichts anderes, als sich Zeit für sich selbst zu nehmen. Eigentlich gar nicht so schwer, wären da nicht immer die vielen Ablenkungen. In deiner bewussten Me Time kannst du tun und lassen, was du willst und dir Zeit nehmen für Dinge, die sonst zu kurz kommen.

Warum Zeit für sich selbst so wichtig ist? Ganz einfach! Me Time ist wie ein Booster für deine Gesundheit. Wer sich nicht genug Zeit nimmt, um den Energiespeicher wieder aufzutanken, riskiert chronischen Stress. Wer allerdings dafür sorgt, dass es ihm selbst gut geht, kann auch alle anfallenden Aufgaben managen und mit guter Laune und Energie durch den Tag gehen.

Zeit für sich selbst: Get ready für deine Me Time

Push-Benachrichtigungen und Lifestyle-Accessoires wie Handyketten sorgen dafür, dass wir unser Smartphone immer griffbereit haben und dadurch auch ständig den Drang verspüren, zu checken, was in den Influencer-Welten auf Insta & Co passiert. Diese dauerhafte Ablenkung hindert uns daran, mal so richtig abzuschalten. Gönn‘ dir ein bisschen Digital Detox und mache dein Handy aus, bevor du deine Me Time startest. Falls du es lieber anlassen möchtest, stell es leiser und lege es in einen anderen Raum, wo du es zur Not zwar hören kannst, aber nicht so leicht in die Versuchung kommst, dich ablenken zu lassen.

Inspirationen für etwas mehr Me Time

Du bist ready für deine Me Time, aber weißt noch nicht so recht, was du am liebsten machen möchtest? Kein Problem – hier findest du einige Ideen für deine entspannte Auszeit:

1. Spazieren gehen: Geh aus dem Haus und entflieh dem Alltagsstress für ein paar Minuten. Es gibt nichts Entspannteres, als durch frisches Herbstlaub zu rascheln und die kühle Luft zu atmen. Du wirst merken, wie schnell du den Kopf freibekommst und dich erfrischt fühlst.
Tipp für die dunkle Jahreszeit: Warum nicht eine Nachtwanderung aus dem Spaziergang machen? Im Dunkeln wirkt die Umgebung ganz anders und du wirst überrascht sein, wie viel du trotzdem siehst. Spooky, aber auch toll…

2. Ein Bad nehmen: Gönn‘ dir ein Home-Spa mit allem, was dazugehört. Nimm dir Zeit, um deinen Körper von Kopf bis Fuß zu verwöhnen. Von Haarkur über Gesichtsmaske bis hin zum Körperpeeling. Die Einwirkzeit vergeht während eines entspannten Bades einfach wie im Flug.
Kleiner Tipp: Wenn du dich rasieren möchtest, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, das zu tun. Das warme Wasser sorgt dafür, dass deine Haare weich sind und sie sich so ganz sanft entfernen lassen. Noch mehr Tipps zum Thema perfekte Rasur findest du in unserem Artikel „Rund ums Rasieren: Tipps für deine Beauty-Routine“.

3. Einen Film / Serie schauen: Nimm dir Zeit für einen Serien-Marathon auf Netflix, Disney+, Amazon & Co. Hast du zum Beispiel einen Film auf deiner Merkliste, den du schon immer mal anschauen wolltest? Dann ist deine Me Time der perfekte Zeitpunkt dafür.

4. Ein Buch oder dein Lieblingsmagazin lesen: Wann hast du dir das letzte Mal Zeit für dich selbst genommen und ein tolles Buch gelesen? Eben! Im Alltag die Ruhe für einen cheesy Roman oder einen spannenden Thriller zu finden, ist oft schwer. Let’s get cosy: Schnapp dir ein Buch und eine Kuscheldecke und ab aufs Sofa mit einer warmen Tasse Tee. So lässt sich der Alltagsstress ganz leicht vergessen und du kannst dich einfach mal wieder auf deine eigenen Interessen, Vorstellungen und Wünsche konzentrieren.

5. Kreativ werden: DIY und Upcycling sind eine super Idee, um etwas Kreatives zu tun und deiner Fantasie freien Lauf zu lassen. Schnapp dir zum Beispiel einfach ein altes Marmeladenglas oder eine Smoothieflasche und funktioniere sie zu einem coolen Blumentopf oder einer Müsli-Aufbewahrung um. So kannst du deine Wohnung entrümpeln und gleichzeitig deine eigenen vier Wände noch gemütlicher machen.

6. Etwas Neues ausprobieren: Du kochst im Alltag immer dasselbe und würdest gern mal etwas Neues ausprobieren? Ob ausgefallene Food-Trends, Buddha Bowls von Instagram & Pinterest oder klassische Rezepte aus dem Kochbuch. Probier‘ etwas Neues – ganz entspannt und ohne besonderen Anlass. Einfach nur für dich.

Egal wofür du dich letztendlich entscheidest: Sieh deine Me Time als Chance, abzuschalten und neue Energie zu tanken! Ganz entspannt, ohne Druck und einfach nur für dich selbst.