Hosen runter, Mädels. Es geht um Intimrasur – und zwar ohne „Pssst“. Wie bereite ich mich richtig auf die Intimrasur vor? Wie vermeide ich Hautirritationen? Und wie rasiere ich mich denn nun wirklich „da unten“? Es gibt so viele Fragen, aber kaum Antworten – da sich nur die wenigsten trauen, wirklich offen über Intimrasur zu sprechen. Beim Wort Vulvalippen erröten? Muss nicht sein, finden wir – und haben in unserem Intimrasur-Tutorial alle Tipps und Tricks für euch zusammengestellt.

Schaut doch direkt mal rein:

Tipp, Tipp, Hurra! Du möchtest dir unsere Tipps am liebsten direkt ausdrucken und in die Dusche hängen? Dann haben wir hier einen kleinen Überblick für dich:

#Tipp 1 Starte mit der richtigen Vorbereitung: Eine 2-3 minütige Dusche mit warmem Wasser und Rasierschaum weichen die Haare vor der Rasur auf! Aber Vorsicht: Rasierschaum nur außen auftragen, das Vulva-Milieu ist sehr empfindlich. Neigst du zu Hautirritationen? Dann kann ein sanftes Peeling helfen, alte Hautschüppchen zu entfernen, und so eingewachsenen Haaren vorbeugen.

#Tipp 2 Finde deine Pose, denn sie erleichtert die Intimrasur. Ob Flamingo, Frosch oder Schmetterling – probiere einfach aus, womit du dich am wohlsten fühlst. Inspiration gibt es hier.

#Tipp 3 Nimm einen Handspiegel bei der Intimrasur zur Hilfe! Einfach mit Rasierschaum putzen, dann beschlägt er bei Wasserdampf nicht und du hast alle Härchen im Blick.

#Tipp 4 Mit dem richtigen Rasierer läuft’s glatt: Ein schlanker Klingenkopf ist ideal für schwer erreichbare Zonen, scharfe Klingen helfen Hautirritationen zu vermeiden und somit ein optimales Ergebnis zu erhalten. Wie beim neuen Wilkinson Intuition Complete. Mit seinen 5 Skin-Perfect-Klingen verleiht er ein gründliches, samtweiches Hautgefühl nach der Rasur – dank des schlanken Klingenkopfs erreichst du auch tricky Stellen ganz einfach. Der Schutzfilm der Gel-Depots um die Klingen sorgt für ein sanftes Gleiten bei der Rasur.

#Tipp 5 How to Shave: Für eine schonende Rasur rasierst du mit der Haarwuchsrichtung. Besonders gründlich wird es, wenn du gegen den Strich rasierst. Egal, wie du dich entscheidest: Am besten rasierst du in kurzen Zügen Partie für Partie, die empfindlichsten Stellen kommen erst zum Schluss. Das heißt: Du legst beim Schambein los, rasierst dann die äußeren Vulvalippen und zum Schluss einzelne Haare auf der Innenseite der äußeren Vulvalippen. Wichtig: Straffe deine Haut dabei mit deinen Fingern.

#Tipp 6 Achte auf eine regelmäßige Reinigung des Rasierers: Spüle die Klinge während der Rasur mehrmals mit Wasser aus, damit sie scharf bleibt.

#Tipp 7 Nach der Intimrasur solltest du lockere Unterwäsche aus Baumwolle und am besten ohne Spitze anziehen, das schont deine Haut. Vermeide enge oder synthetische Slips. Der Vorteil, wenn du dich abends rasierst: Du kannst dich ohne Unterwäsche in den Schlafanzug kuscheln.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Header-tabu-thema

Tabu-Thema Intimrasur? Schluss damit!

Intimrasur machen doch irgendwie fast alle. Warum? Weil sie sich damit wohler fühlen und schöner finden…

beauty_routine-banner

Mach Deine Rasur zur Beauty-Routine

Du liebst das Gefühl von sanfter & glatter Haut? Dann haben wir genau das Richtige für dich…